Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/spielende-spiel-%C3%BCber-computer-2720584/

Wir schließen unseren Betrieb zum 30.11.2020 !

Liebe Freunde und Gäste,

leider müssen wir wegen den Corona-Maßnahmen unseren Betrieb zum 30.11.2020 dauerhaft schließen.
Es ist uns dadurch in keiner Weise möglich ansatzweise Umsatz zu erzielen.
Zurzeit haben wir über 9 Junggesellinnenabschiede/Geburtstage absagen müssen, welche zuvor mit teilweise über 10 Leuten im Restaurant essen/trinken können. Möchten diese im Anschluss zu uns kommen, ist es nicht erlaubt unser Lokal gemeinsam zu betreten. Dies kann ich in keiner Weise nachvollziehen, obwohl der Abstand von min. 1,5m gewährleistet wäre, sowie alle anderen Hygiene-Vorschriften eingehalten werden können. Da wir aber als Fußpflege-Betrieb nach §12 eingestuft wurden, müssen wir sogar 2,5m Abstand je „Arbeitsstätte“ also unsere Fisch-Becken umsetzen. Keine andere Branche muss solch einen Abstand halten. Dies ist aus meiner Sicht pure Willkür. Gerade auch in dem Hinblick, dass unser Kölner Gesundheitsamt sich Stur an deren Verordnungen hält und uns von diesem Schwachsinn nicht entbindet. Einzelprüfungen > Fehlanzeige.
Unser Bankkaufmann hat bereits selbst letzte Tage gesagt, dass nach heutigem Wissensstand der Einzelhandel und die Friseure nicht hätten schließen müssen! Denn Corona ist zum Glück nicht so extrem wie erwartet. Dies sagen seit Anbeginn auch Dr. Wodarg und Dr. Bhakdi, welcher über 12.000 Ärzte ausgebildet hat und selbst im Bereich Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie tätig war. Auf diese Experten wird leider nicht gehört, sondern auf einem Herrn Drosten, der damals auch die Schweinegrippe als Apokalypse verkauft hat. Die Videos von Dr. Wodarg und Dr. Bhakdi  werden alle von Youtube gesperrt. Trotz der neuen bekannten Tatsachen des Bankkaufmannes werden dennoch keine Lockerungen vollzogen und man bleibt ungewiss, wann diese wieder „normal“ werden.  Zurzeit wird wöchentlich über 1 Millionen PCR Teste durchgeführt einer kostet knapp 59€. Lass uns zum leichteren rechnen 50€ x 1.000.000 nehmen. >50 Millionen€ wöchentlich > 200 Millionen monatlich. Diese haben eine Fehlerquote von über 1%. Sieht man sich die RKI-Zahlen an, sind diese fast identisch. Zurzeit wird jeder getestet, der nicht bei 3 auf dem Baum ist. Aus direkten Bekanntenkreis habe ich Informationen aus den Kliniken. Es werden Personen auf Corona getestet, welche sich den Arm gebrochen haben. Wozu, wenn nicht die „typischen“ Erkrankungssymptome vorhanden sind ?
So viele Fragen und 80% der Bürger schauen weg, weil diese selbst nicht persönlich, finanziell, davon betroffen sind. Würde man nur 30 PCR-Teste Weglassen, wäre ein Kleinbetrieb wie meiner für einen Monat gesichert. Mit den 200 Millionen monatlich könnte man auch über 130.000 Kleinbetriebe helfen. Stattdessen bekommt man als „Nebengewerbe“ keinen einzigen Cent und darf alle Fixkosten trotz Ladenlokal selbst zahlen. Das hat mich bis Ende des Jahres über 20.000€ gekostet. Leider habe ich die Goldganz noch nicht gefunden um für den Wahnsinn der Politiker weiter ungewiss zu zahlen. Ich hoffe, dass jeder sich mal 20-30 Minuten hinsetzt und über die aktuellen Geschehnisse nachdenkt und diese bei den Wahlen in Erinnerung behält.
Ich möchte mich bei euch für die schönen zuvor 4 unbeschwerten Jahre bedanken. Das 5 Jahr hat dem Betrieb leider ohne eigenen Einfluss den Boden unter den Füßen weggezogen.

Ich würde mich freuen, wenn wir uns bis zum 30.11.2020 noch sehen.

LG Yasa

Erfahrungen & Bewertungen zu Relaxed Feet Fish Spa Köln
Relaxed Feet Fish Spa Köln Fish Spa, Fisch Pediküre, Fisch Maniküre, Fisch Spa, Knabberfische, Wellness,Spa hat 4,89 von 5 Sternen 455 Bewertungen auf ProvenExpert.com